Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netz-Ausbau von zwei Losen

Schnelles Internet für Hohenkammer in den Außenorten Dörnbach, Haberhof, Pelka und Waltenhofen

Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich

Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau der durch die Gemeinde definierten Erschließungsgebiete für Los 1 und Los 4 gewonnen. Die profitierenden Haushalte können nach dem Netzausbau und je nach individueller Produktwahl mit bis zu 1000 Mbit/s im Netz surfen. Das neue Netz wird dank neuer Technik so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Gemeinde Hohenkammer und die Telekom haben dazu heute in der Gemeinde zwei Verträge unterschrieben. Im Rahmen des Ausbaus wird die Telekom unter anderem rund 13 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und 4 Verteiler aufstellen.

 

„Mit den Vertragsabschlüssen ermöglichen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern in den Außenorten Dörnbach, Haberhof, Pelka und Waltenhofen  nach der Realisierung den Zugang zum schnellen Internet, das in der heutigen Zeit einen enorm wichtigen Standortfaktor, ja einen wesentlichen Schritt in die Zukunft darstellt. So schaffen wir mit dem Glasfaserausbau eine vernünftige und zukunftsorientierte Infrastruktur für unsere Gemeinde in den definierten Erschließungsgebieten“, so der Erste Bürgermeister Johann Stegmair.

 

„Wir danken der Gemeinde Hohenkammer für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen“, sagt Bernhard Multerer vom Infrastrukturvertrieb Region Süd der Deutschen Telekom. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Konzept den Wünschen der Gemeinde am nächsten gekommen sind: Möglichst vielen Menschen einen schnellen Anschluss zu bieten. Wir werden beim Ausbau neueste Internet-Technik verwenden und die durch die Gemeinde definierten Erschließungsgebiete damit zukunftssicher machen.“

 

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Anschließend wird eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Kabel verlegt und neue Straßenverteiler aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom.

 

Schnell ins schnelle Netz: Das technische Ausbaukonzept

Um schnelle Anschlüsse für alle Haushalte in den förderfähigen Erschließungsgebieten der Gemeinde Hohenkammer mit hoher Qualität anbieten zu können, verlegt die Telekom die Glasfaserkabel bis in die Häuser. Damit dies möglich ist, müssen die Hauseigentümer einen förmlichen Glasfaserhausanschlussantrag unterschreiben. Die Hausbesitzer/Innen werden hierzu von der Telekom und/oder der Gemeinde informiert.

drucken nach oben