Vorstellung des Gewerbe- und Industriegebietes Hohenkammer

Die Gemeinde Hohenkammer mit ihren ca. 2.564 Einwohnern liegt im nordwestlichsten Teil des Landkreises Freising ca. 20 km von Freising entfernt. Das Gewerbe- und Industriegebiet Hohenkammer befindet sich an der östlichen Gemeindegrenze, direkt an der gut ausgebauten Staatsstraße 2054. Die Bundesautobahn A 9 mit der Anschlussstelle Allershausen ist ca. 1 km vom Gewerbe- und Industriegebiet entfernt. Über die Bundesautobahn A 9 erreichen Sie in ca. 15- 20 Minuten den Großflughafen München sowie die Landeshauptstadt München. Bis zur S- Bahnstation Petershausen (S2) sind es ca. 9 km.

Im Gewerbe- und Industriegebiet Hohenkammer werden derzeit je nach Lage des Gewerbegrundstückes zwischen 115 und 120 € je m² Grundstück verlangt.

Hierbei handelt es  sich um vollerschlossene Grundstücke.

 

Weitere Ausgaben für Kanal-, Wasser- und Straßenausbaubeiträge fallen somit nicht an.

Ein Erdgasanschluss ist im Gewerbegebiet vorhanden.

 

Derzeit können wir noch zwei Grundstücke in einer Größe zwischen ca. 3000 - ca. 6.000 m² zum Verkauf vermitteln (Privatbesitz).

 

 

Die Hebesätze in der Gemeinde Hohenkammer belaufen sich seit dem 01.01.2007

  • für die Grundsteuer B nur auf 295 v. H.

  • und für die Gewerbesteuer auf 295 v. H.

 

Sollten Sie Rückfragen zum Gewerbe- und Industriegebiet Hohenkammer haben steht Ihnen Herr Bürgermeister Stegmair jederzeit zur Verfügung.

 

drucken nach oben