Das Gemeinde-Wappen

Wappen von Hohenkammer

Wappenbeschreibung:

Gespalten; vorne in Silber eine rote Barte, hinten im Eisenhutschnitt gespalten von Rot und Gold.


Wappengeschichte:

Für die nach der Gebietsreform größer gewordene Gemeinde Hohenkammer war ein neues Wappen notwendig geworden. Um an die ehemalige Hofmark zu erinnern, nimmt es Bezug auf die zwei Adels-Familien, die vom Hochmittelalter an bis ins 19. Jahrhundert Besitzer des Schlosses und der Hofmark Hohenkammer waren.


Das linke Feld erinnert an die Herren von Kammer aus der Familie der Parthenecker, die bis 1551 im Ort waren; sie führten in ihrem silbernen Wappen eine rote Streitaxt, auch Barte genannt.


Das rechte Feld weist auf die Freiherrn von Haslang hin, die von 1551 bis 1804 über Hohenkammer bestimmten; ihr Wappen war "im Eisenhut gespalten von Rot und Gold".


Das neue Wappen hat 1980 der Heraldiker Theo Goerge aus Freising entworfen. Es wurde 1982 von der Regierung von Oberbayern genehmigt.

drucken nach oben